Kurz-Review Lagavulin 8 Jahre 200th Anniversary Limited Edition

Wenn die Dame des Hauses mit ihren Freundinnen unterwegs ist, kann der Herr des Hauses mal genießen. Zum 200. Geburtstag hat Lagavulin einen limitierten 8 Jahre alten Single Malt herausgebracht. Der kostet allerdings genausoviel, teilweise ein paar Euronen mehr wie der 16er. Lohnt sich das? Im Netz schreien einige „Marketing!“, aber die Leidenschaft hat gesiegt über die Skepsis. Der normale 16er steht hier immer, und genauso die Distillers Edition des 16ers, einer meiner Top 3-Whisk(e)ys überhaupt.

Die ersten Lieferungen waren bei den üblichen Verdächtigen schnell „aus“, aber bei Whiskyonline24.de habe ich dann eine Flasche ergattert. Aber es gibt auch wieder Nachlieferungen anscheinend. Im übrigen guter Shop, netter Betreiber, Empfehlung!

Kurzeindruck:

Nase: Edelpaprika, Zitrus/Zitronengras, italienische Gewürze, Petersilie, zarter Rauch, nur ein Fitzel Jod, Minze, Meersalz, Vanille, Karamell
 
Zunge: Nuss, Vanille, Meersalz, Gewürze, Süss, Eiche. Jod, Rauch. Alles sehr schön harmonierend.
 
Abgang: Mittellang, würzig, mit Dampf.
 
 
Fazit: Alles in allem nicht bereut. Der ist schon sehr sehr lecker. Anders wie der 16er, anders wie die 16er Distillers Edition, aber er passt schön in die Reihe im Regal :D.

Lagavulin 8 Years Special Edition

Lagavulin 8 Years Special Edition
8.8

Nase

8.4 /10

Zunge

8.9 /10

Abgang

8.8 /10

Qualität

9.0 /10

Pros

  • Geschmack

Cons

  • Preis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.