Archiv der Kategorie: Cocktails

Mein King of Cocktails – Der Whisk(e)y Sour

Mein Favorit unter den Cocktails ist und bleibt, neben dem Beneck, der eine abgewandelte Version ja ist mit mehr AddOns ;), der gute alte Whisky Sour, den ich aber ebenfalls etwas „pimpe“. Mensch nehme:

  • 4cl Whisk(e)y
  • 3cl Zuckerrohr-Sirup
  • eine halbe oder auch ganze gepresste Limette
  • viel Crushed Ice
  • Tonic Water zum auffüllen (oder aber einfach nur Soda-Wasser, Tonic passt im Sommer besser)

Ich persönlich nehme dafür gerne einen getorften Islay-Scotch. Denn der torfige Geschmack harmoniert einfach herrlich mit dem Saft der Limette. Als Beispiel 3 verschiedene Islays, von günstig bis Top. Mit dem günstigen Finlaggan, einem Islay, dessen Distille „geheim“ ist und bei dem es sich wohl um einen Bowmore handeln könnte, schmeckt es schon sehr gut. Mit dem 10er Laphi ist es wild, extrem erfrischend, da trifft Citrus auf Teer, großartig. Mit der Lagavulin Distillers Edition wird es smooth, dank des Sherry-Finishs und Süße, Torf und Citrus bilden ein perfektes Gespann. Auch wenn manchen Menschen es ein Graus ist, gute Scotches in Cocktails zu packen, die Qualität der Einzel-Komponenten macht das Ergebnis aus. Das ist überall so und auch hier.

IMG_20150711_210853IMG_20150711_222749 IMG_20150711_214655

Der Beneck – Standard-Cocktail im Bottlenecks Inn

2-3 mal im Jahr betreibe ich mit einigen Freunden während eines sogenannten Live-Rollenspiels im Endzeit-Szenario, dem Bunker Springs, eine Whisky-Bar in einem alten Munitionsbunker der Bundeswehr. Über 300 Spieler treiben sich dort in der Postapocalypse herum und wir sind einer der letzten Überbleibsel der Zivilisation, denn die Crew des Bottlenecks hat sich vor allem auf Uisge Beatha und gutes Bier spezialisiert. Im Hintergrund allerdings ziehen wir auch die Fäden im Rauschmittelhandel und sind ein wenig Richtung Korruption, Intrigen und OK tätig ;).  In diesem Rahmen gibts bei uns auch unseren Hauscocktail, den Beneck Spezial. Unten mal das Rezept in der Deluxe-Variante für unsere guten Freunde ;).

  • 4cl Bowmore 12 Jahre
  • 4cl Bushmills 10 Jahre Single Malt
  • 4cl 43er Vanille-Likör
  • 2cl Rohrzucker-Sirup
  • den Saft einer gepressten Limette
  • Crushed Ice
  • ein kleiner Schuss guter Zitronenlimonade
  • auffüllen mit Schweppes Ginger Ale

Natürlich können auch andere Whiskies in den Beneck. Allerdings sollten es unbedingt ein getorfter und ein milder sein. Ein Laphroaig Quarter Cask und ein smoother Speysider wären auch ne gute Kombi. Oder ein Lagavulin 16 und ein Dalwhinnie 15. Mein Favorit bisher war die Mischung aus einer 16er Lagavulin Distillers Edition und einem 21jähringen Bushmills Single Malt im Beneck. Das ganze mit einem Spritzer Fritz!-Zitronenlimonade btw.